Demokratischer Sozialismus

Das S-Wort

von Daniel Reitzig
2. Mai 2019

Kolumne Kevin Kühnert, der Juso-Vorsitzende, hat es getan. Und das am 1. Mai. Er hat das S-Wort benutzt, von Kollektivierung gesprochen, überhaupt von Grenzen des Eigentums. In einem Interview für die ZEIT meinte er, es sei vorstellbar, dass große Konzerne deren Belegschaft gehören könnten. Weiter stellte Kühnert die Notwendigkeit von Wohnungseigentum in Frage, welches nicht dem Eigenbedarf diene. Die Reaktion aus den Erregungszentren von Medien und Politik folgte stehenden Fußes. Der mit glücklos noch wohlwollend bedachte Verkehrsminister Sche...

Wortbildmarke krisentheorie +

Dieser Artikel ist nur für registrierte und angemeldete Leser:innen zugänglich. Die Registrierung ist kostenfrei.
Kostenloses Konto anlegen

Wenn Du bereits ein Konto hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Jetzt lesen  Nichts als Arbeit
Startseite